Kooperation: Zusammen mehr bewirken

Kooperation dient der Weitervermittlung von Schülern und Eltern an für sie geeignete Institutionen und Personen, sowie dem Interdisziplinären, fachlichen Austausch und der unterstützenden und ergänzenden Arbeit der einzelnen Fachkräfte. Die Schulsozialarbeit hat folgende Kooperationspartner: Polizei, Ärzte, Psychologen, Lehrer, Eltern, Erzieher, Therapeuten, Förderschullehrer, Schulleitung, Schulhausmeister, Berufsbildungsstätten, Zebim, Sucht- Drogenberatung, Kirche, Einrichtungen der Jugend, Kultur und Bildungsarbeit, Magistrat, Kliniken, Schulen.