Kooperation: Zusammen mehr bewirken

Kooperation dient der Weitervermittlung von Schülern und Eltern an für sie geeignete Institutionen und Personen, sowie dem Interdisziplinären, fachlichen Austausch und der unterstützenden und ergänzenden Arbeit der einzelnen Fachkräfte. Die Schulsozialarbeit hat folgende Kooperationspartner: Polizei, Ärzte, Psychologen, Lehrer, Eltern, Erzieher, Therapeuten, Förderschullehrer, Schulleitung, Schulhausmeister, Berufsbildungsstätten, Zebim, Sucht- Drogenberatung, Kirche, Einrichtungen der Jugend, Kultur und Bildungsarbeit, Magistrat, Kliniken, Schulen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.