Bei Problemen

Im ersten Schritt ist immer das Gespräch zwischen betroffenen Eltern und involvierten Lehrerinnen oder Lehrern zu empfehlen.
Als nächster Schritt kann bei Bedarf das Gespräch zwischen Klassenelternbeirat und der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer gesucht werden.
Sollte auch hier keine Einigung erzielt werden oder es sich um grundsätzliche Fragen mit Auswirkung auf mehrere Klassen und/oder Stufen haben, folgt der Austausch zwischen SEB-Vorstand und Schulleitung.

Dies ist eine Empfehlung. Bei der tatsächlichen Auswahl der genutzten Wege und Kontakte zeigt sich immer wieder, dass gutes Einfühlungsvermögen und Lösungsorientierung einer reinen Eskalation von Problemen überlegen ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.